Preisliste Gitarrenunterricht mit Erläuterungen

 

  1. Regelmäßiger Unterricht mit Unterrichtsvertrag

 

Der Schüler bucht mit Abschluß des Unterrichtsvertrages einen regelmäßigen, wöchentlichen oder 14tägigen Termin für Einzelunterricht 30 oder 45 Min.

Während der Schulferien und an in Rheinland-Pfalz gesetzlichen Feiertagen (inkl. Rosenmontag und Fastnachtsdienstag) findet kein regulärer Unterricht statt.

Ausnahme bilden Fronleichnam und Christi Himmelfahrt, da diese Feiertage immer auf Donnerstagen liegen, und auf diesen Wochentag gebuchte Schüler nicht benachteiligt werden sollen.

 

Somit erhält der Schüler durchschnittlich 38-39 Unterrichtseinheiten pro Jahr.

 

Die Vergütung erfolgt über ein Jahreshonorar, das unabhängig von der tatsächlichen monatlichen Stundenzahl in 12 gleichen monatlichen Raten gezahlt wird.

Diese betragen:

Bei 45 min wöchentlichem Einzelunterricht                   € 90

Bei 45 min 14tägigem Einzelunterricht                          € 48

Bei 30 min wöchentlichem Einzelunterricht                   € 62

("Was kostet eine Gitarrenstunde?": Bei Euro 90 Monatshonorar für 45 min wöchentlichen Unterricht ergibt sich dann ein Preis für die gehaltene Unterrichtseinheit von ca. €Euro 28)

 

Wochentag und Uhrzeit wird in Absprache mit dem Lehrer festgelegt. Sollte dieser Termin aus organisatorischen Gründen seitens einer der Vertragsparteien nicht mehr regelmäßig wahrnehmbar sein, wird eine alternative Unterrichtszeit gesucht. Sollte bei schülerseits veranlaßter Verlegung des Termins innerhalb einer Woche seit Bekanntgabe der gewünschten Änderung kein Ersatztermin gefunden werden, besteht kein Anspruch auf Nachholen der entfallenen Stunde. Bei Verlegung durch den Lehrer ist dieser für dadurch entfallende Stunden jedenfalls nachholpflichtig.

Läßt der Schüler seinen regulär vereinbarten Termin verfallen, besteht auch bei erfolgter Absage keine Nachholpflicht seitens des Lehrers. Erfolgt eine Absage mindestens 24 Stunden im voraus, wird sich der Lehrer allerdings um einen zeitnahen Ausweichtermin bemühen.

 

Einzelstunden vor Beginn der Vertragslaufzeit (1.2., 1.5., 1.9. oder 1.11) werden im Vorfeld verbindlich vereinbart und mit

€ 28 pro 45-min-Einheit

€ 20 pro 30-min-Einheit

vorab vergütet.

 

  1. Unterrichtstermine nach Vereinbarung - „Zehnerticket“

 

Die Zielgruppe dieser Regelung sind Berufstätige mit wechselnden Arbeitszeiten, Studenten und Erwachsene, die ihre Unterrichtsfrequenz nicht an die Schulzeiten binden wollen.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, daß es sich hier um eine Sonderregelung für die genannten Zielgruppen handelt. Bei Kindern und Jugendlichen wird grundsätzlich von regelmäßigem Unterricht zu o.g. Konditionen ausgegangen.

 

Die Unterrichtstermine werden nach Verfügbarkeit beider Parteien von Stunde zu Stunde individuell vereinbart. Abgerechnet werden die gehaltenen Unterrichtseinheiten gemäß untenstehender Staffelung.

 

Die Vergütung erfolgt jeweils für 10 Unterrichtsstunden à 45 min. Es wird von einer Vorauszahlung der vollen Gebühren spätestens mit Antritt der jew. 2. Unterrichtsstunde ausgegangen; andere Vereinbarungen / Ratenzahlungen sind jedoch möglich.

 

Die Preise der Zehnertickets sind über ein Abrechnungsjahr, beginnend mit der ersten Stunde, gestaffelt, um einerseits den lehrerseitigen Mehraufwand bei unregelmäßigen Terminen preislich zu berücksichtigen, andererseits den Tarif bei regelmäßiger Unterrichtswahrnehmung für den Schüler dem bei Vertragsbindung anzunähern.

 

Preisstaffelung 10erTickets 45 min

Nr. 1 € 320
Nr. 2 € 300
Nr. 3 € 270
Nr. 4 € 260
Nr. 5 € 230


Preisstaffelung 10erTickets 30 min
derzeit nicht angeboten

 

Entrichtung des Honorars spätestens bis zum Tag, an dem die zweite Stunde stattfindet, oder bei längerem Abstand zwischen den Unterrichtseinheiten spätestens zwei Wochen nach Beginn des Tickets.

Für Unterrichtstermine, die mindestens 48 Stunden vorher abgesagt wurden, wird per Doodle oder individueller Absprache ein zeitnaher (innerhalb einer Woche ab dem ursprünglichen Termin) Ersatztermin angeboten.

Bei Absagen weniger als 48 Stunden bis maximal 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin kann als Kulanzleistung ein zeitnaher (innerhalb einer Woche ab dem ursprünglichen Termin) Ersatzunterricht stattfinden.

Bei Absagen weniger als 24 Stunden vorher verfällt die vereinbarte Unterrichtsleistung kostenpflichtig..

Geschenkgutscheine werden mit frei wählbarer Stundenzahl nach dem Tarif für 10er-Ticket Nr.1 berechnet (z.B. 3 x Unt. 45 min = € 96).
Bei Weiterführung des Unterrichtes über den Gutschein hinaus werden diese Stunden aufs erste 10er-Ticket angerechnet (Vorteil in der Staffelung).